Ein Flusstal mit UNESCO Label

Der Camping Le Paradis liegt im Vézère-Tal, im Zentrum des Périgord Noir.

Dieses Tal gehört zum UNESCO Weltkulturerbe

Ein weltweit einzigartiges Kulturerbe

Das Vezérèretal birgt eine grosse Anzahl prähistorischer Stätten und anderer Kulturgüter. Der Camping liegt zwischen Les Eyzies, der« Hauptstadt » der Prähistorie, und dem für die Bilderhöhle von Lascaux weltbekannten Montignac.
Ganz in der Nähe können Sie Schlösser und Burgen verschiedener Epochen entdecken, sowie Felsbehausungen, Freizeitparks, Museen, Grotten, Felsabris und das Städtchen Sarlat mit seinem Kulturerbe, seinen Märkten, und seiner  fussgängerfreundlichen Altstadt.

Geschichte und Kulturerbe

Wissbegierige werden vom Reichtum des Vézèretals an Kultur und Geschichte begeistert sein.
Unweit des Camping Le Paradis können Sie viele interessante,mit der Geschichte der Region eng verbundene Stätten entdecken.

Die Felsbehausungen zeugen von menschlicher Präsenz im Périgord seit der Prähistorie.
Machen Sie eine Zeitreise im Roque Saint Christophe, einem in Europa einzigartigen Platz. Erkunden Sie das bis zum Mittelalter bewohnte Felsdorf La Madeleine oder den in die Felsen gebauten Adelssitz Maison Forte de Reignac.

Das Tal der Dordogne wird auch « das Tal der 1000 Schlösser » genannt. Mittelalter oder Renaissance – die Schlösser und Burgen der Region begeistern Gross und Klein. Die Burg Castelnaud la Chapelle und sein Museum mittelalterlicher Militärobjekte ragt hoch über das Tal. Das Schlösschen Losse und seine bezaubernden Gärten entführen Sie ins Herz der Renaissance.

Die Dordogne ist reich an malerischen Dörfern mit Häusern aus den gelblichen Steinen des Périgord.
3 Km vom Camping entfernt schmiegt sich Saint-Léon-sur-Vézère in eine der vielen Windungen der Vézère. Dieses authentische Schmuckstück gehört zu den schönsten Dörfern Frankreichs und lädt dazu ein beim Flanieren  seinen kulturhistorischen Reichtum zu entdecken.
Das durch die Höhle von Lascaux weltbekannte Städtchen Montignac besitzt viele  Strassen und Plätze mit Charme und überrascht die Besucher mit interessanter Architektur.
Sicher wird Ihnen die überaus reizvolle mittelalterliche Stadt Sarlat gefallen die ihr Label « Kultur-und Kunst » (Ville d’art et d’histoire) in jeder Hinsicht verdient : belebte Gässchen, Kunsthandwerker, Architektur aus Spätmittelalter und Renaissance, und natürlich der berühmte Wochenmarkt.
Von dem hoch auf den Felsen gelegenen Dorf Limeuil aus haben Sie einen Panoramablick über den Zusammenfluss von Vézère und Dordogne.

Gastronomie

Das Périgord ist das Paradies der Schlemmer.

– Die Stopfleber (foie gras) ist Teil des französischen Kulturgutes und stellt zugleich die landwirtschaftliche Hauptproduktion der Dordogne dar.
– Die Walnüsse des Périgord haben als einzige in Frankreich das Qualitäts- und Herkunftslabel AOP (Appellation d’Origine Protégé).
– Die Trüffel ist die essbare Frucht eines unterirdisch wachsenden Pilzes. Die Herkunftsbezeichnung « Truffe Noire du Périgord » ist weltweit bekannt.
– Der « Steinpilz (cèpe) des Périgord » wächst in Sommer und Herbst und wird im Allgemeinen « nach Art von Sarlat » mit Bratkartoffeln serviert.

Landschaften, Flora und Fauna

Der Fluss schlängelt sich an Eichen- und Kastanienwäldern, Hügeln und mit Höhlen durchsetzten, schwindelrerregenden Felswänden vorbei. Allein im Vézèretal gibt es mehr als 500Km gepflegte und ausgeschilderte Wanderwege. Am Empfang des Campings liegt ein Plan für Sie bereit auf dem Sie Spaziergänge, Wanderungen und Mountainbikerouten (31 Rundwege von 1 bis 5 Stunden) finden können.

Weite und Bodenbeschaffenheit des ländlichen Departements der Dordogne sind die ideale Grundlage für die Anlage von Landschaftsgärten die zu entspannenden und erholsamen Spaziergängen einladen.

Die Jardins de l’Imaginaire in Terrasson entführen Sie in eine eine wahre Traumwelt.
Die Jardins d’eau von Carsac sind ideal zum Verweilen in ländlich-romantischer Atmosphäre.
Die Jardins panoramiques de Limeuil überragen den Zusammenfluss von Vézère und Dordogne.
Die hoch auf einem Felskamm angelegten Gärten von Marqueyssac bezaubern mit pittoreskem Charme. Hier wird der Buchsbaum von Hand geschnitten.
Und in den französischen Gärten von Eyrignac erfahren Sie Alles über die Kunst Bäume und Sträucher skulpturartig zu schneiden (l’art topiaire).

Im Vézèretal gibt es noch viele weitere Schätze zu entdecken…

DAS TAL DER VEZERE VOM WASSER AUS ENTDECKEN

AUCH DIE HANDWERKSKUNST STEHT FÜR DIE KULTUR DES PERIGORD

MENSCHEN UND IHRE LANDSCHAFT – DAS PERIGORD